Franklin-Methode®

Was ist das Besondere an der Franklin-Methode®?

Zunächst einmal ist die Franklin-Methode® ein Trainingskonzept, das in alle Trainingssettings eingebaut werden kann. Viele Grundprinzipien übernehme ich sogar in das Training mit Tieren!

Bei der Franklin-Methode® geht es im eine nachhaltige, bewusste Änderung der Körperhaltung und Bewegung. Dabei ist es notwendig, sie in den Alltag zu integrieren. Denn die Bewegungen, die wir den ganzen Tag über ausführen trainieren unseren Körper und unsere Haltung am meisten. Wir können dreimal wöchentlich zum Rückensport gehen, dort eine gute Haltung trainieren und trotzdem keinen Nutzen für den Alltag haben. Denn alles, was wir nicht konsequent auch über die Übungsstunde hinaus anwenden übernimmt unser Gehirn nicht in seine automatisierten Verhaltensweisen.

Inhalte der Franklin-Methode®

Die Franklin-Methode® wendet die Erkenntnisse der Neuroplastizität an. Das bedeutet, dass das Gehirn benutzt wird, um Körperfunktionen zu verbessern.

Der Einbezug des Gehirns kommt an vielen Stellen noch deutlich zu kurz. Im Bezug auf Körpertraining werden sich viele Gedanken gemacht zum Training der Muskeln und des Herz-Kreislauf-Systems. Dass aber das Gehirn einen entscheidenden Beitrag leistet bei der Steuerung und Koordination von Bewegungen wird häufig nicht ausreichend beachtet. Denn wenn man im Training mit großer Anspannung und in schlechter Haltung trainiert, trainiert das Gehirn auch eine große Anspannung und die schlechte Haltung.

Für besondere Erlebnisse sorgt die Verkörperung der eigenen Anatomie und Biomechanik. In der Franklin-Methode® wird Anatomie erfahrbar unterrichtet. Das heißt, sie wird nicht theoretisch durch gesprochen, sondern am eigenen Körper ertastet und geübt. Auf diesem Weg werden Bewegungen wieder bewusst gemacht und können dann auch "überarbeitet" werden.

Die Imagination ist ein weiteres Merkmal der Franklin-Methode®. Mit Hilfe unterschiedlichster Bilder können Bewegungen unterstützt und verbessert werden.

Sogar ein Üben ohne aktive Körperarbeit ist möglich und schafft eine Verbesserung der Bewegung. Denn die Koordination von Bewegungen übernimmt das Gehirn! Und wenn das Gehirn eine gute Vorstellung von der erwarteten Aufgabe hat, kann es bessere Impulse zur korrekten Bewegungsausführung geben.

Die unterschiedlichen Materialien dienen als Unterstützung bei der Kreation unterschiedlicher Bewegungserlebnisse. Durch die verschiedenartige Beschaffenheit und Befüllung können unterschiedliche Reize auf das Gewebe gebracht werden.

Es gibt noch dutzende andere Merkmale und Inhalte der Franklin-Methode®. Diese hier aufzuzählen würde den Rahmen sprengen. Wenn Sie Interesse haben mehr über die Franklin-Methode® zu erfahren, dann melden Sie sich gern und wir können eine gemeinsame Trainingsstunde vereinbaren.

Adresse

Huf Hand Pfote
Andrea Büttner

In der Gasse 6

31832 Mittelrode/Springe

Kontakt

01575 / 874 79 08
andrea@hufhandpfote.de

Hinweis!

Alle auf meiner Homepage gezeigten Behandlungsbilder und deren Beschreibung dienen lediglich als Beispiele und sind kein Versprechen auf deren Wirkung im individuellen Fall!

 

letzte Aktualisierung: 26.03.2019

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Huf Hand Pfote